Traumfänger-Symbole Bedeutung

Visionen-Traumfänger

Bedeutung der Traumfänger-Symbole

Ein Indianer-Traumfänger wird aus einem Ring hergestellt, meist ist dieser mit Leder umwickelt. Der Ring kann auch aus Weide oder aus einem anderen Material sein. Im inneren Teil befindet sich ein Netz, welches an verschiedenen Punkten des Ringes befestigt ist. Oft werden diese Verbindungen auch als Beine der Asibikaashi, der Spinnenfrau, angesehen. Traditionell wird dieses Netz aus Sehne gemacht. Verschiedene Traumfänger-Symbole aus unterschiedlichen Materialen werden mit in das Netz eingearbeitet oder am Ring befestigt.

Edelsteine und Holzperlen: Oft werden im Netz des Indianer-Traumfängers Edelsteine mit eingebunden. Diese positiven Energien sollen zusätzlich hilfreich sein. Holzperlen stehen für Ruhe und die Wurzelkraft der Erde sowie Stärkung des Urvertrauens.

Ein einzelner Edelstein oder eine einzelne Perle, stellen oft die Spinnenfrau Asibikaashi dar, welche das Netz des Traumfängers gewoben haben soll. Mehrere Edelsteine oder Perlen im Netz des Traumfängers können die guten Träume darstellen, welchen den Weg zum Träumenden finden sollen. Symbole haben, je nach Überlieferung, oft verschiedene Bedeutungen. So sollen Perlen auch die bösen Träume ablenken und verwirren, so dass diese Träume den Weg zum Schlafenden nicht finden.

Traumfänger-Symbole Edelsteine: Folgende Edelsteine werden oft in indianischen Traumfängern verwendet. Jedem Edelstein wird eine spezielle Bedeutung zugesprochen.

Amethyst:  Er ist ein spiritueller Stein, welcher beruhigt. Er soll vor schlechten Gedanken und bösem Zauber schützen.
Aventurin: Er soll Kraft, Optimismus und Mut zu stärken sowie Ruhe und Gelassenheit fördern.

Traumfänger-Symbole Aventurin
Traumfänger mit Traumfänger-Symbolen Aventurin

Bergkristall: Ein Bergkristall in der Mitte des Netzes soll Klarheit bringen und Visionen fördern. Er soll störende Energien in positive Schwingungen umwandeln.
Citrin: Stein des Lichtes, welcher bei Schwermut und Traurigkeit Licht in die Dunkelheit bringt.
Tigerauge: Dieser Edelstein umhüllt uns mit Wärme und Geborgenheit, er fördert Ausgeglichenheit.
Türkis:  Dieser Edelstein gilt auch als heiliger Stein der Indianer. Sie nahmen an, dass der Türkis die Verbindung vom Himmel zu den Seen herstelle. Türkis gilt als Glücksbringer und schützender Talisman. Er wird gerne als Begleiter auf Reisen mitgenommen.

Weitere Traumfänger-Symbole und ihre Bedeutung

Indianer-Traumfänger mit Federn
Indianischer Traumfänger mit Perlhuhnfedern

Vogelfedern: Den Federn am Traumfänger wird nachgesagt, dass die guten Träume an ihnen herab zum Schlafenden gleiten können. Federn sind, dadurch dass Vögel auf der Erde und in der Luft zu Hause sind, spirituelle Vermittler, welche auch den Kontakt zu den Ahnen ermöglichen sollen.

Pferdehaar:  Ein Pferd ist ein zuverlässiger Reisebeleiter, so begleitet uns das Pferd in Form des Pferdehaars auch auf unseren Traumreisen. Pferdehaar steht für Ausdauer und Kraft.

Klangstäbe: Mit dem feinen Klang, welche der Wind erzeugt, sollen Klangstäbe böse Geister und schlechte Energien vertreiben.

Zum Cleopatra’s Duft-Oase Online-Shop

2 Replies to “Traumfänger-Symbole Bedeutung”

  1. Aha ich habe traumfänger und verstehe nicht zu welchem Brauchtum er passen. Warum gerade dieses Symbol der traumfänger in meinem Leben ist und was bedeutet er.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.